Gougère Käsebällchen aus Brandteig

 

Zutaten

  • 125ml Wasser
  • 65g Butter
  • 110g Hanneforth-Kuchenmehl (oder Kuchenmehl mit Bananenmehl)
  • 3 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 75g geriebener Käse(Emmentaler)

Zubereitung

In einem Topf, Wasser, Butter und Salz aufkochen.

Das Mehl auf einmal in die kochende Flüssigkeit geben und die Masse sofort mit einem Kochlöffel glattrühren.

Für das Abbrennen der Masse den Teig so lange rühren, bis sich ein Kloß bildet und eine weiße Haut den Topfboden überzieht.

Den Teig in eine Rührschüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen. Die Eier nacheinander zu dem Teig geben. Erst wenn jedes Ei vollständig in den Teig eingearbeitet ist, das nächste zugeben.

Geriebener Käse zugeben und vollständig unterrühren

Den Teig in kleinen Bällchen(wallnussgroß, mit 2 Teelöffel) auf ein Blech geben und ca. 15 Minuten bei 230°C mit Schwaden backen: nach dem Einschieben wird eine Tasse Wasser auf den Boden des Backofens gegossen und die Tür sofort geschlossen. Der entstehende Dampf hilft dem Gebäck, sich noch stärker zu entwickeln.

Tipps

Diese Käsebällchen können so gegessen werden oder nach dem Erkalten mit Frischkäse oder Lachscreme gefüllt werden.

Sie schmecken sehr gut zum Sekt oder Wein. In Frankreich werden sie zum Aperitif serviert.

Direkte Auswahl